Bezugsquelle für

"[BERNER, U. & STREIF, H.J.] (2001): Klimafakten - Der Rückblick, ein Schlüssel für die Zukunft, 238 S., E. Schweizerbart 2001":

BGR-Öffentlichkeitsarbeit, Postfach 510153, D-30631 Hannover

Stilleweg 2 D-30655 Hannover


PRESSEMITTEILUNG

Der bestimmende Faktor für das Klimageschehen ist die Sonne -- Wissenschaftler des GEOZENTRUM HANNOVER eröffnen einen neuen Blick auf den möglichen Anteil des Menschen am Klimageschehen

Hannover, den 21.03.2001

Ab heute ist das Buch "Klimafakten- Der Rückblick, ein Schlüssel für die Zukunft" in den Buchhandlungen erhältlich. Geowissenschaftler aus dem GEOZENTRUM HANNOVER (BGR, NLfB, GGA) haben ihre umfangreichen über Jahrzehnte gesammelten Daten aus der nahen und fernen Erdgeschichte im Hinblick auf Klimaveränderungen ausgewertet. Dabei zeigt sich, dass die Sonne die treibende Kraft für kurzfristige Klimawechsel ist.

Erstmalig wird aus der Sicht der Geowissenschaften Stellung zur aktuellen Klimadiskussion bezogen. Bei dieser Sichtweise und mit diesem erweiterten Hintergrundwissen sind viele bisher getroffene Aussagen zum Thema Mensch und Klima höchst kritisch zu bewerten.

Wenige Themen nehmen heute in Politik und Medien ähnlich breiten Raum ein wie Klima, Klimaänderungen und Klimakatastrophen. Meist geht es dabei um mögliche Auswirkungen menschlicher Eingriffe in das Klimasystem. Oft werden allerdings das Ausmaß und die Dynamik natürlicher Klimaschwankungen übersehen. Rückblickend auf die Erdgeschichte legen die Geowissenschaftler in diesem Sachbuch ihr Wissen über das Klima vergangener Zeiten vor.

Aus den hinterlassenen Gesteinen, dem Grundwasser und dem Eis großer Gletscher gewinnen sie eine Fülle von Informationen. Wassertemperaturen ehemaliger Ozeane, die Luftfeuchtigkeit bzw. Trockenheit untergegangener Kontinente oder die Gaszusammensetzung einer früheren Atmosphäre lassen Rückschlüsse auf das damalige Klima zu.

Zahlreiche Belege der Geologen sprechen dafür, dass das Klima im Verlaufe der gesamten Erdgeschichte eine wahre Achterbahnfahrt durch heiße und frostige Abschnitte gemacht hat. Der Rückblick in die Vergangenheit unseres Planeten ist gleichzeitig auch ein Schlüssel für die Zukunft. Er erlaubt eine Bewertung der verschiedenen wirksamen Faktoren im Klimasystem. Hervorzuheben ist dabei, dass neben zahlreichen anderen Faktoren vor allem die Sonne wie ein Motor die kurzfristig klimawirksamen Prozesse in der Atmosphäre, den Ozeanen und in der Biosphäre antreibt.

Die in der öffentlichen Diskussion viel zitierten Auswirkungen des Kohlendioxid -- insbesondere die in unserem technischen Zeitalter vom Menschen verursachten Emissionen -- spielen nach den Erkenntnissen der Geowissenschaftler keine entscheidende Rolle.

Wer mehr zum Thema Klima erfahren möchte, findet die Informationen in diesem Buch allgemeinverständlich formuliert und reich illustriert. Die Autoren sprechen offene Fragen an und vermitteln neue Denkanstöße.

Das Buch "Klimafakten - Der Rückblick, ein Schlüssel für die Zukunft" (Hrsg.: Ulrich Berner von der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe und Hansjörg Streif vom Niedersächsischen Landesamt für Bodenforschung) ist im Verlag E. Schweizerbart erschienen (238 Seiten, 287 farbige Abbildungen; ISBN 3-510-95872-1, Preis DM 78,-).


Zurück zur Page "Von Wolkenschichten, Wärmespeichern und Vulkanen"

* Montag, 02. Dezember 2002 14:20